printlogo
ETH Zuerich - Startseite
Wolfgang's Flugzeuge & Motoren
 
Suche
print
  

Spiel mir das Lied vom Krokotod

Bis jetzt habe ich das Kroko (10mm, 20 Original Magnete, 5 Windungen, Stern, 1.06mm) in meiner Cularis mit grossem Prop und 3 Zellen A123 zu meiner grössten Zufriedenheit eingesetzt.

Weil ich die Idee habe, das Kroko auch in einer schnellen Robbe Tigra und einer Sebart Sukhoi 29 einzusetzen, begann ich mit grösseren Zellenzahlen zu experimentieren.

Aufgefallen sind merkwürdige "Gesänge" des Krokos und beunruhigende Meldungen über Magnetabwürfe in den einschlägigen Foren.

Da ich diesem Effekt auf die Schliche kommen wollte, habe ich folgende Versuchsanordung aufgebaut.

1 Motor
2 LogView Brushless Drehzahlsensor
3 Mikrophon Sony ECM-MS907 (20-20000 Hz)
4 Stimmgabel
5 UniLog Data Logger (http://www.sm-modellbau.de/)
6 YGE 60 Regler (http://www.yge.de/60.html)
7 Empfänger
8 7xA123 Li-Ion Cells (http://www.a123systems.com/#/products/p1)
9 Mischpult
10 M-AUDIO Transit A/D - USB Wandler (24Bit Audio Interface http://www.m-audio.com/products/en_us/Transit-main.html)
11 3xA123 Cells <--- die wurden für die Messungen verwendet
IMGP4572



Auswertung mit Thinkpad T43p, LogView (http://www.logview.info/) und Spectran (http://www.sdrham.com/spectran.html).

Das sind nun die Daten:

1410_3Z_90
2490_3Z_90


hier kommen zwei Linien bei 6200 Hz und 10kHz dazu.

2850_3Z_90


die bei etwas höherer Drehzahl wieder weg sind ...

0-6011_3Z_120_1
0-6011_3Z_120_2



Hochfahren von Null auf 6011 U/min. in zwei Frequenzbereichen.

Zum Beweis, dass das Messverfahren funktioniert, eine Stimmgabel (Kamerton A, 440 Hz):

stimmgabel



Nach den Versuchen mit 3 Zellen habe ich 7 Zellen angeschlossen - beim ersten Lauf hat sich ein Magnetsegment gelöst.

KEINE Ahnung woher die Kräfte kommen, die die Klebung lösen - das ist nicht Papierleim aus dem Kindergarten, sondern industrielles High-Tech Material (Loctite 638, Araldit mit Glas-Microballoons).

KEINE Ahnung in welche Richtung die Glocke oder Achse schwingt.

KEINE Ahnung was man dagegen tun kann ..

Neue Erkenntnisse:
In den einschlägigen Foren wird plausibel erklärt, dass der Magnetabwurf durch Schwingungen der Glocke im Ultraschallbereich verursacht werden könnte. Die Schwingungen wirken wie ein Ultraschllreiniger oder ein Folienschweissgerät und zerstören durch lokale Hitzeentwicklung die Klebestellen der Magnete. 18N20P Motore sind besonders anfällig - Abhilfe schafft eine dickere, steifere Glocke. 

Hier die Bilder vom Desaster:

IMGP4573
IMGP4575
IMGP4578
 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2017 Lucky Luke Records Inc. | Impressum | Disclaimer | 5.8.2012
top